UNSER VEREIN:

 

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

   UNSERE WELPEN!

 

Natürliche Therapien

Zur Heilung von unterschiedlichen Beschwerden eignet sich der Einsatz verschiedener Naturheilverfahren bestens. Je nach Beschwerdebild setzten wir individuelle Verfahren ein, welche sich mit allen anderen Behandlungen unserer Praxis (Bioresonanz, Ernährung, Laser- und Magnetfeld) wunderbar kombinieren lassen.

Unser Angebot umfasst die Aromatherapie, die Bach-Blütentherapie, die Biochemie nach Dr. Schüssler, die Farbtherapie, die Homöopathie und die Phytotherapie. Eine kurze Vorstellung der einzelnen Behandlungsverfahren finden Sie im Folgenden.

Aromatherapie

Zur Behandlung werden hochwirksame Pflanzensubstanzen (Ätherische Öle und Hydrolate) eingesetzt. Diese werden über den Atem (Einatmen von Dämpfen) oder über die Haut (mittels Massagen bzw. Kompressen) verabreicht.

Dadurch gelangen sie in die Schleimhäute (z.B. Nasenschleimhäute) des Tieres. Dort werden sie absorbiert und gelangen so in den Organismus. Der Transport der einzelnen Wirkstoffe zu den Organen erfolgt über das Blut und die Lymphbahnen. Die Wirkung der diversen Ätherischen Öle ist sehr vielfältig. Sie reicht von antibakteriell, antiviral und antimykotisch bis zu spasmolytisch, stimulierend und hautregenerierend.

Häufig werden Tier und Halter gemeinsam therapiert, um so zu einer gegenseitig positiven Beeinflussung zu gelangen. Die Aromatherapie wenden wir nach Carolin Ingraham an. Sie ist die führende Aromaexpertin bei der Behandlung von Tieren und hat bereits mehrere Fachbücher zu diesem Thema veröffentlicht.


Die Qualität unserer Öle ist uns besonders wichtig. Wir verwenden ausschließlich Öle aus kontrolliert biologischem Anbau, welche keine synthetischen Inhaltsstoffe enthalten.



Bach-Blütentherapie

Vor 70 Jahren wurde die Therapieform von dem englischen Arzt Dr. Edward Bach zur Behandlung von Menschen entwickelt. Die Bach-Blütentherapie basiert auf der Theorie, dass jedem körperlichen Ungleichgewicht (Krankheit) eine Störung des seelischen Gleichgewichts vorausgeht. Um die Krankheit heilen zu können, muss somit zuerst das seelische Gleichgewicht wieder hergestellt werden. Dazu werden einzelne Blütenessenzen gezielt eingesetzt.

Das von Dr. Bach entwickelte Heilsystem besteht aus 38 Blütenessenzen. Eine Besonderheit gilt für Notfälle: für den schnellen Einsatz entwickelte er die Rescue-Tropfen. Sie bestehen aus mehreren Blütentropfen. Aufgrund großer Erfolge wird die Bach-Blütentherapie mittlerweile international sowohl bei Menschen als auch bei Tieren effektiv eingesetzt.



Einsatzgebiete der Bach-Blütentherapie sind:

  • Unterstützung bei der Genesung
  • Ausgleich von Disharmonien zwischen Körper, Geist und Seele
  • Lösung von seelischen Blockaden, Traumata und Ängsten bei verhaltensauffälligen Tieren

 

Biochemie nach Dr. Schüssler

Im gesamten tierischen (und menschlichen) Organismus sind Mineralsalze enthalten. Die Vollständigkeit dieser gewährleistet den korrekten Ablauf des Stoffwechsels. Fehlende Mineralsalze im Körper führen über kurz oder lang zu Störungen und zu Ungleichgewicht im gesamten Organismus. Langfristig entstehen dadurch diverse Krankheiten. Mit Hilfe der Schüssler-Salze werden die Mineralsalz-Ressourcen im Körper wieder aufgefüllt.

Insgesamt gibt es 12 Schüssler-Salze mit denen wir arbeiten. Sie bestehen aus 12 homöopathisch zubereiteten Substanzen. Die 12 Salze sind nach Beschwerdebildern sortiert. Je nach Beschwerdebild werden dem Tier ein oder mehrere Salze mit der Nahrung verabreicht oder als Salbe äusserlich aufgetragen.




Farbtherapie

Grundlage ist die Arbeit mit elektromagnetisch messbaren Frequenzen. Jede einzelne Farbe hat ihre individuell messbare Frequenz. Mittels der gezielt eingesetzten Farben werden die körpereigenen Schwingungen Ihres Tieres harmonisiert. Dies wirkt sich wiederum harmonisierend auf die einzelnen Organe und Zellen im Körper aus. Völlig frei von Nebenwirkungen beeinflusst  die Farbtherapie dadurch die körpereigenen Heilungsprozesse und beschleunigt diese zusätzlich.




Homöopathie

Im Gegensatz zur Schulmedizin wird bei der Homöopathie nicht das Symptom sondern dessen Ursache behandelt. Die Behandlung erfolgt über die Verabreichung von einem oder mehreren homöopathischen Mitteln in spezifischen Potenzen. Durch das Mittel wird der Körper dazu angeregt, seine Balance wieder herzustellen und seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Um das passende Mittel und dessen Potenz für Ihr Tier zu finden, betrachten wir es als Ganzes: seinen Körper, seinen Geist, seine Seele, sowie seine Abneigungen und Vorlieben.



Einsatzgebiete der Homöopathie sind:

  • akute Beschwerden
  • chronische Erkrankungen

 

Phytotherapie

Die Phytotherapie ist eine der ältesten Heilmethoden. Sie ist weit verbreitet und bezeichnet die Anwendung und die Zubereitung von Pflanzen und Pflanzenteilen als Arzneimittel. Die Zubereitung  der Pflanzen hängt von der gewünschten Wirkungsweise ab. Je nach Zubereitungsart werden andere Inhaltsstoffe aus den Pflanzenteilen gelöst und deren Wirkung ändert sich. Die klassischen Zubereitungen und Anwendungen sind Tinktur, Tee, Kräuter, Saft, Sirup, Creme, Salbe, Emulsion, Inhalation oder die Anwendung als Wickel. Die Phytotherapie lässt sich bei den verschiedenartigsten Beschwerden einsetzen.

Über die Behandlungsdauer und die Kosten der einzelnen Natürlichen Therapien beraten wir Sie gerne ausführlich. Sie können sich per Email, telefonisch oder direkt in unserer Praxis an uns wenden. Wir freuen uns auf Sie!